Wandern und Radeln  "grenzenlos" im Herzen  Europas!
Ferien-, Wander- und Radlspaß - gemütlich wohnen auf dem Bauernhof
oder in Privatpensionen

 
Geographische Lage
Startseite
Wandertouren
Natur- und Kulturlandschaft
Home
Radpauschalangebote
Unsere Qualitätskriterien
Wanderpauschalen
Ihre Unterkünfte Links

Sowohl für den „Genussradler“ als auch für den Profi-Wanderer bieten sich genügend „Möglichkeiten“ an: Familienausflüge , geführte Wanderungen, bis zu ganztägigen geführten Touren, auch grenzüberschreitend ins nahe Tschechien.

Für Radlfans werden außerdem Spezialtouren mit erfahrenen Radtourenführern angeboten!

Hier eine Auswahl der beliebtesten Touren:
Zoigltour (ca. 60km, ganztags)


Ritterburg Falkenberg
Besitzer Graf von Schullenburg

Erlebnistour durch die Tirschenreuther Teichpfanne mit Besuch des Kommunbrauhauses und der Burg in Falkenberg, durchs wildromantische Waldnaabtal nach Neuhaus und Windischeschenbach mit Einkehr und Zoiglbrotzeit, hernach Rückfahrt durchs Frombachtal nach Tirschenreuth!


Passen Sie mal auf ob Sie ihn hängen sehen: den Zoigl, den sechszackigen Zoiglstern! Hier wird nach altem Recht gebrautes Zoiglbier ausgeschenkt!
Hier erfahren Sie mehr über den Zoigl!


Böhm.-Oberpf. Barocktour, grenzüberschreitend (ca.65km, ganztags)
 
Wallfahrtsort Maria Loreto


Ausgangspunkt ist Tirschenreuth, über Wondreb zum Grenzübergang Mario Loreto/Altkinsberg, weiter nach Kozly und  zum Egerländer Fachwerkdorf Doubrava, Richtung Neualbenreuth zur "kleinen Kappl", über Wondreb nach Tirschenreuth zurück.


 Fachwerkhaus in Doubrava

Zwischen Teichpfanne und Waldsassener Schiefergebirge (ca. 55km, ganztags)

Klosterbibliothek

Von Tirschenreuth nach Konnersreuth (hier lebte die stigmatisierte Konnersreuther Resl), weiter zur großartigen Barockkirche "Große Kappl" nach Waldsassen. Hier Besichtigung der imposanten Barockbauten Basilika und Klosterbibliothek. Zurück über Altenhammer, Münchsgrün nach Tirschenreuth.
 "Große Kappl"
Familientour (ca. 25km, halbtags)
Tirschenreuther Teichpfanne
Von Tirschenreuth nach Großensees, Hofteich, Themenreuth, Münchsgrün, durch die Tirschenreuther Teichpfanne zurück zum Parkplatz Tirschenreuth. Diese Tour ist eine gemütliche Tour mit wenig Steigungen, auch für Ungeübte gut geeignet.
Radeln und Pilze finden
Ein Steinpilz am Teichrand!
Seniorentour (ca.35km, halbtags)
 

Blockhütte im Waldnaabtal

Von Tirschenreuth aus durch die Teichpfanne ("Kleinmasuren")
zur Zoigl-Hochburg Falkenberg mit Brauhausbesichtigung und Brotzeit, eventuell Burgbesichtigung, weiter durchs Waldnaabtal  zur Blockhütte,
dort gestärkt wieder zurück über Thann, Rothenbürg nach Tirschenreuth.


Brauhaus Falkenberg
"Königs-Tour" (ca. 70km, ganztags), Profi-Tour, für Untrainierte nicht geeignet!

Schloss Metternich in Bad Kynzvart
(Schlossbesichtigung möglich)
Abfahrt beim "Alten Herrgott" nach Mähring zum Grenzübergang, weiter über Broumov,  Altwasser, Schloss Metternich in Bad Kynzvart , nach Mittagessen  weiter durch unberührte Natur über Maiersgrün nach Palice mit weitem Blick übers Egerland. Nach 57 km nicht allzu anstrengender Tour zum Fachwerkdorf Taubrath. Nach Einkehr zum Grenzübergang Neualbenreuth zurück zum "Alten Herrgott".
 
Kapelle "Alter Herrgott"
Stiftländer Karpfenweg:

Der Stiftländer Karpfenweg verläuft von Tirschenreuth nach Falkenberg ins Teichgebiet bei Wiesau, durch das traditionsreiche Fischbauerndorf Kornthan mit dem 14 ha großen Kornthaner Weiher in der Ortsmitte, durch die Teichlandschaft nach Mitterteich, weiter durch die Tirschenreuther Teichpfanne zurück nach Tirschenreuth.

  Kornthaner Weiheranlage




Grenzüberschreitende  Radtour nach Eger

Diese Tour wird von erfahrenem Tourenführer, Herrn Wolfgang Üblacker geführt, 
nach Absprache ab mind. 2 Pers.  (Tel. 09639/210)

Tourencharakter: leicht hügelig, Streckenlänge ca. 40km
Treffpunkt in Hatzenreuth (Ortsmitte-Remise), Hatzenreuth erreicht man über Waldsassen oder Wondreb, Wernersreut, Poxdorf
Von Hatzenreuth aus geht es in leichtem Gefälle zum Grenzübergang Mammersreuth. Auf großen Schautafeln wird über die Geschichte der Wallfahrtskirche Maria Loretto berichtet. Wir überschreiten die Grenze zu Tschechien, nach ca. 3km erreichen wir Altkinsberg. Vorbei am Schloß, kurz steil bergan genießen wir den Schatten der Alleebäume mit Blick auf Maria Loretto. Wir nehmen uns Zeit,für einen herrlichen Ausblick ins Egerland, bevor wir die Kirche besichtigen. Durch unberührte Natur radeln wir vorbei am Wondrebstausee, unserem Ziel, der Stadt Eger, entgegen.
Es ist Mittag geworden und am Marktplatz in Eger laden Straßenrestaurants zu einer Stärkung ein. Stadtbesichtigung oder Landesgartenschau stehen zur Auswahl!!!!!Die Rückkehr erfolgt ca. 15 °°.
Gemürlich radeln wir über Haje nach Altkinsberg ins Gasthaus zum goldenen Hirsch. Ein frisch gezapftes Budweiser Bier oder eine Tasse Kaffee mit Kuchen erwarten uns.
Sich bewegen, was erleben, wird unser Fazit sein, wenn wir gegen 17°° unseren Ausgangspunkt erreichen. Für geübte Radler kann die Tour beliebig verlängert werden, für Familien auch auf 25km verkürzt werden.
Personalausweis oder Reisepass nicht vergessen!!!!


historischer Marktplatz in Eger


 Was Sie sonst noch wissen müssen:
Es werden Touren angeboten, die je nach Gruppenstärke und Kondition abgewandelt werden können. Der Einstieg in die Touren ist nach Absprache auch auf der Strecke möglich.
Für grenzüberschreitende Touren ist ein gültiger Personalausweis erforderlich (auch Kinderausweis ist  mit Foto erforderlich), auch ein Auslandskrankenschein empfiehlt sich.
Teilnahmepreis pro Person beträgt 5 Euro, Familien mit Kindern 10 Euro, Eintrittsgelder und Verpflegung sind natürlich selbst zu bezahlen.

Fahrradverleih:

Falls Sie Ihren eigenen Drahtesel nicht dabei haben, können Sie bei verschiedenen Leihstellen günstig Räder leihen.

Ihre Vermieter wissen Bescheid!

 Mountainbikeurlaub